Frage 17: Warum muss er zugleich wahrer Gott sein?

Nur wenn er zugleich wahrer Gott ist, Jes 53, 8
kann ein Mensch Apg 2, 24
die Last des Zornes Gottes ertragen 1. Petr 3, 18
und uns die Gerechtigkeit und das Leben
erwerben und wiedergeben. Joh 3, 16 / Apg 20, 28 / 1. Joh 1, 2

Frage 18: Wer ist denn dieser Mittler, der zugleich wahrer Gott und ein wahrer, gerechter Mensch ist?

Unser Herr Jesus Christus,
der uns Mt 1, 23 / Lk 2, 11 /1. Tim 3, 16
zur vollkommenen Erlösung und Gerechtigkeit
geschenkt ist. 1. Kor 1, 30


Der Heidelberger Katechismus (lateinisch Catechesis Palatina) ist der am weitesten verbreitete Katechismus der reformierten Kirche. Er wurde auf Initiative des Kurfürsten Friedrich III. hauptsächlich von Zacharias Ursinus erstellt und im Jahr 1563 in Heidelberg unter dem Titel »Catechismus oder christlicher Vnderricht, wie der in Kirchen vnd Schulen der Churfürstlichen Pfaltz getrieben wirdt« herausgegeben. Der Katechismus ist zugleich Unterrichtsbuch für Kirche und Schule, Bekenntnisschrift, Trost- und Gebetbuch, sowie Vorlage für eine reiche Menge erbaulicher Literatur.

HEIDELBERGER KATECHISMUS AUF FACEBOOK