Menü Schließen

Kategorie: Reformierter Spiegel (Seite 2 von 15)

Reformierter Spiegel #56

Neuigkeiten und Nachrichten aus reformatorischer Perspektive. Hier auf dem Blog des Timotheus Magazins.

Der Schutz des Lebens

»Unser Vater im Himmel, das Leben ist dir kostbar und so gibst du Gesetze, die unser Leben schützen. Lass mich heute aufmerksam durch den Tag gehen und dafür Sorge tragen, dass ich Menschen nicht zum Anstoß werde, sondern um das Wohl ihrer Seelen besorgt bin. Lass mich Dinge tun, die in meiner Macht stehen und dir den Rest überlassen. Amen!«

Calvin über die Glaubwürdigkeit der Bibel

»Interessant und hilfreich fand ich Calvins Gedanken zu der Frage, ob Mose bei der Niederschrift des Pentateuch, der fünf Bücher Mose, aus eigenen oder göttlichen Interesse geschrieben hat (allgemein die Frage, ob die biblischen Schriften lediglich jüdische, bzw. christliche Propagandaschriften sind?)«

Weiterlesen

Reformierter Spiegel #55

Wöchentliche News aus reformatorischer Perspektive. Jede Woche neu, hier auf dem Blog des Timotheus Magazins.

Timotheus #25 — Weihnachten

25weihnachtenquadrat-01-01

»Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Christfest und seiner wahren Bedeutung. Warum Weihnachten? Was sind die Ursprünge? Und wie kann ich das Herz der Weihnacht zwischen all dem Kitsch und Kommerz festhalten? All diese Fragen werden in unserer druckfrischen Winterausgabe behandelt. Abgerundet wird das Heft durch einen bewegenden Artikel über Luthers Ehefrau Katharina von Bora und zwei inspirierende Interviews mit Johannes Kneifel und Benjamin Schmidt

Weihnachten ist das größte Geheimnis der Schöpfung

»Weihnachten ist das größte Geheimnis der ganzen Schöpfung. Es ist die Stunde, in der Gott die Geschichte in zwei Teile teilt. Es ist der Urheber und Erhalter des Universums. Doch dann kommt die große Wende. Das Wort wird Fleisch. Der Schöpfer betritt die Bühne als eine Figur in seiner Geschichte.«

Weiterlesen

Reformierter Spiegel #54

Wöchentliche News aus reformatorischer Perspektive. Jede Woche neu, hier auf dem Blog des Timotheus Magazins.

Mörder, Flüchtling, Greis — und doch ein Werkzeug Gottes…

»Wenn wir zum Stichwort »Nachfolger« biblische Personen nennen müssten, würden wir vielleicht Petrus, Paulus oder Timotheus erwähnen. Die Genannten können mit Sicherheit als wunderbare Illustrationen für Nachfolge dienen. Das Adjektiv »treu« würden wir den Jüngern ohne Zögern verleihen. Doch was ist mit Männern wie Jona, Salomo oder Mose.«

Was für einen Erlöser müssen wir suchen? (Frage 15 & 16)

»Der Heidelberger Katechismus (lateinisch Catechesis Palatina) ist der am weitesten verbreitete Katechismus der reformierten Kirche. Er wurde auf Initiative des Kurfürsten Friedrich III. hauptsächlich von Zacharias Ursinus erstellt und im Jahr 1563 in Heidelberg unter dem Titel »Catechismus oder christlicher Vnderricht, wie der in Kirchen vnd Schulen der Churfürstlichen Pfaltz getrieben wirdt« herausgegeben. Der Katechismus ist zugleich Unterrichtsbuch für Kirche und Schule, Bekenntnisschrift, Trost- und Gebetbuch, sowie Vorlage für eine reiche Menge erbaulicher Literatur.«

Weiterlesen

Reformierter Spiegel #53

Wöchentliche News aus reformatorischer Perspektive. Jede Woche neu, hier auf dem Blog des Timotheus Magazins.

Auswirkungen der Nachfolge

»Wahre Nachfolger Jesu sind anders. Sie sind in der Welt bemerkbar. Der Grund ihrer Andersartigkeit ist ihre Gesinnung, die nicht Ursprung ihrer persönlichen Überlegungen ist, sondern von ihrem Herrn kommt. Dennoch werden die Gläubigen in Philippi von Paulus aufgefordert so gesinnt zu sein, wie es Jesus Christus war.«

Können wir selbst für unsere Schuld bezahlen

»Nein, denn erstens will Gott an keinem anderen Geschöpf strafen, was der Mensch verschuldet hat. Zweitens kann kein Geschöpf die Last des ewigen Zornes Gottes gegen die Sünde ertragen und andere davon erlösen.«

Predigten sind keine geschichtlichen Vorlesungen!

»Ich glaube, dass teilweise die Gefahr besteht, zu vergessen, dass Predigen mehr ist, als die nackten literarischen Fakten zu benennen. Der Zuhörer muss in das Geschehen hineingenommen werden und den Text existenziell erfassen bzw. vielmehr von Gottes Wort erfasst werden

Weiterlesen